Deepfakes sind auf Facebook-Plattformen ab sofort verboten. Ob das was bringt, ist eine andere Frage.

In einer Mitteilung schließt Facebook explizit mittels Deep Learning gefälschte Videos, sogenannte Deepfakes, von den eigenen Social-Plattformen aus.

Entsprechende Videos seien zwar noch selten, sie stellen laut Facebook mit zunehmender Verbreitung aber eine “signifikante Herausforderung für unsere Industrie und die Gesellschaft dar”.

In Zukunft sollen manipulierte Videos entfernt werden, in denen einer Person in einem Video Worte so in den Mund gelegt werden, dass die Manipulation für eine “Durchschnittsperson” nicht ersichtlich ist. Außerdem muss das Video “ein Produkt Künstlicher Intelligenz oder des maschinellen Lernens sein” und Inhalte glaubhaft vermischen, ersetzen oder überlagern.

Satirische oder parodistische Deepfakes sind von dieser Regelung ausgeschlossen, ebenso wie Videos, bei denen nur die Reihenfolge der Wörter verändert wurde, beispielsweise durch einen entsprechenden Schnitt. Gerade die Satire- und Parodie-Regelung lässt Spielraum für Interpretationen.


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.