Mit noch mehr KI-Leistung will Elon Musk in diesem Jahr Teslas eigenständig fahren lassen. Ob diese Selbstfahrleistung von Teslas “Full Self-Driving”-Software dann dem Autonomie-Level 5 entspricht, darauf will sich Musk nicht festlegen – aber den durchschnittlichen Fahrer soll die Steuer-KI in puncto Sicherheit übertreffen.

Im Oktober 2020 veröffentlichte Tesla erstmals eine Beta-Version der “Full Self-Driving”-Software, dank der Tesla-Besitzer ihr Auto eigenständig von A nach B fahren lassen können. In den Sicherheitshinweisen heißt es, dass die Steuer-Software nur “mit beiden Händen am Lenkrad” eingesetzt werden darf.

Auf die Testversion hat eine begrenzte Anzahl an Personen Zugriff, die Berichte waren teils euphorisch: Das Auto blinkt und biegt selbstständig ab, es weicht aus und kommt mit Straßen ohne Fahrbahnmarkierung zurecht.

Wann ist autonomes Fahren Level 5?

Teslas aktuelle Software ist auch laut Tesla noch auf einen Fahrer angewiesen, der die Hände am Lenkrad und den Straßenverkehr im Auge behält.

Als fortschrittliches Fahrerassistenzsystem bewegt sich die Full-Self-Driving-Software also nach der Einordnung der Society of Automotive Engineers zwischen Level 2 und 3. Ein mit Level 5 zertifiziertes Auto würde vollständig eigenständi…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.