Schon im kommenden Jahr soll Neuralinks Hirnimplantat für medizinische Zwecke an den Start gehen. Zukünftig soll ein Spezialroboter die Implantation vornehmen.

Elon Musk sprach bei der ersten öffentlichen Veranstaltung seines 2017 gegründeten Hirnchip-Startups “Neuralink” persönlich vor. Er präsentierte die einzelnen Bauteile, aus denen das Startup irgendwann ein vollwertiges Hirn-Interface konstruieren will.

Das Fernziel von Neuralink lautet: Menschen sollen Informationen so schnell ausgeben und verarbeiten können wie Maschinen. Diese Maschinisierung des menschlichen Gehirns ist für Musk notwendig, damit die Menschheit nicht von Künstlicher Intelligenz abgehängt wird.

“Das ist keine Pflicht, man kann sich aussuchen, ob man das will”, sagt Musk. Dennoch hält der Tech-Milliardär diese Technologie für “sehr wichtig” für die menschliche Zivilisation. “Wir sollten die Option haben, mit KI zu verschmelzen.”

Bis diese Zukunftsvision Realität wird, soll laut Musk “noch viel Zeit” vergehen. Bis dahin soll Neuralinks Hirntechnologie erkrankten Menschen helfen, zum Beispiel um Prothesen besser zu steuern und sensorische Defizite beim Hören und Sehen auszugleichen. “Wir können Krankheiten und Verletzungen mit einem Chip heilen”, sagt Musk.

Elon Musk: Schnelldenker-Startup Neuralink enthüllt erstes Hirnimplantat was last modified: Oktober 2nd, 2019 by Matthias Bastian

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Mario Kart AR und VR-Bewegungsdaten | Alle Folgen



Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.