Das Smart-Display Amazon Echo Show 8 bekommt ein Upgrade. Lohnt sich der Wechsel auf die zweite Generation? Unser Echo Show 8 Test liefert die Antwort.

Vor über zwei Jahren veröffentlichte Amazon das 8-Zoll-große Smart-Display Echo Show 8 und schuf damit ein Bildschirm-Pendant zum Smart Speaker Echo. Der Sound war überraschend gut, das Display reagierte flott und Kamera und Mikros ermöglichten angenehme Videotelefonate.

Mittlerweile sind Teile der verbauten Technik etwas in die Jahre gekommen. Also kündigte Amazon Mitte Mai an, Echo Show 8 zu erneuern. Ob bei dem Upgrade an den richtigen Stellen geschraubt wurde und ob sich der Kauf auch für Besitzer der ersten Generation lohnt, zeigt unser Echo Show 8 Test.

Echo Show 8: Produktdetails im Generationen-Vergleich

Echo Show 8: Auf den ersten Blick keine Veränderungen

Äußerlich ändert sich gegenüber dem Vorgänger kaum etwas. Mit welcher Generation man es zu tun hat, erkennt man nur bei genauem Hinsehen. Die Kameralinse im neuen Echo Show 8 braucht ein wenig mehr Platz und erhält einen rechteckigen Ausschnitt. Sitzt der Bildschirm in der ersten Generation noch mittig, rutscht es hier etwas nach unten. Oben ist der Rahmen nun etwas breiter.

Den 3,5-mm-Audio-Ausgang neben der Strombuchse spart sich Amazon dieses Mal. Ansonsten bleibt alles gleich – Maße, Gewicht, Design und Stoff-Plastik-Verhältnis. Beim Material setzt der Online-Händler nun auf Recycling. Dreißig Prozent der Kunststoffe und hundert Prozent der Stoffe sollen aus wiederverwertetem Material bestehen. Auch der komplette Aluminiumanteil wurde laut Amazon aus recyceltem Aluminium-Druckgussmaterial gefertigt.

Die Technik macht den Unterschied – oder?

Das 8-Zoll-Touchdisplay löst nach wie vor in 1.280 x 800 Pixeln auf und der Sound kommt aus jeweils zwei 52-mm-Lautsprechern mit passivem Bassradiator. Auch hier gibt es auf dem Papier keine Änderungen. Für mein subjektives Hörempfinden klingt der neue Echo Show 8 einen Tick wärmer und differenzierter. Ich bezweifle allerdings, ob dieser Unterschied auffällt, wenn man nicht gerade beide nebeneinanderstehen hat.

Amazons Smart-Display Echo Show 8 zweite Generation.

Eigene Fotos können auf dem Echo Show 8 über Amazon Photos angesehen werden. | Bild: Amazon

Im Inneren des neuen Echo Show 8 schlägt nun ein MediaTek MT8183-Prozessor. Der gibt hier allein den Takt an, denn auf ein Prozessor-Duo mit dem KI-Chip AZ-1 wie beim Echo Show 10 (Test) verzichtet Amazon.

Im Vergleich zum Vorgänger arbeitet der Echo Show in der zweiten Generation nicht nennenswert schneller. Die Darstellung und Reaktionszeit des Displays sind identisch. Alexa setzt Befehle gewohnt flott um und Funktionen wie Selfies aufnehmen oder die Heimüberwachung bleiben unverändert.

Neue Kamera mit Bewegungsfeature

Im Mittelpunkt der Neuerungen steht klar die Kamera. War es im 2019er Echo Show 8 noch genau 1 Megapixel, löst die zweite Generation mit satten 13 Megapixeln auf und das sieht man sehr deutlich. Das Bild ist schon auf den ersten Blick schärfer, es tauchen weniger Fragmente auf und der Kontrast ist stärker.

Bei der Videotelefonie ist der Unterschied zum Vorgänger deutlich erkennbar. Wer viel mit Freunden und Familie plaudert, wird hier nicht enttäuscht. Das neue Bewegungsfeature bietet sich vor allem in größeren Räumen an. Hier hält mich die Kamera schön im Bild, egal ob ich auf die Anzeige zugehe oder mich von ihr entferne. Wenn ich nach links oder rechts gehe, fängt mich die Linse immer wieder ein.

Letzte Aktualisierung am 29.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Sitze ich vor einer weißen Wand, kommt es allerdings zu Problemen. Die Kamera findet mich nicht und hält mich dementsprechend auch nicht im Bild.

Stattdessen beginnt das Bild leicht zu flimmern und zu zittern, da sich der Zoom immer wieder neu justiert. Das ist besonders für Gesprächspartner auf der anderen Leitung unangenehm. Ähnlich wie bei der automatischen Rotation beim Echo Show 10 (Test) scheint es auch hier noch ein paar Kinderkrankheiten zu geben. Nur kann ich die Funktion beim Echo Show 8 nicht abschalten.

Gewohnt gute Smart-Home-Steuerung, aber kein ZigBee

In Sachen Smart-Home-Konnektivität bleibt alles beim Alten. Echo Show 8 funkt auch in der zweiten Generation über Bluetooth mit A2DP und AVRCP sowie im Dualband-WLAN in 2,4 und 5 Gigahertz. Die Verbindung zu smarten Geräten wie einer Philips Hue Bridge, Saug- und Wischrobotern oder WLAN-Steckdosen gelingt genauso schnell und problemlos wie bei allen anderen aktuellen Alexa-Geräten.

Warum Amazon hier aber auf einen integrierten ZigBee-Hub verzichtet, ist mir ein Rätsel. Dieser bleibt weiterhin Echo Show 10 und dem Smart Speaker Echo 4 (Test) vorenthalten. Hier wurde eine Chance vertan, um den Echo Show 8 nochmal interessanter zu gestalten. Aber vielleicht denkt Amazon schon einen Schritt weiter und plant eine softwareseitige Vorbereitung auf den kommenden neuen Smart-Home-Standard Matter (Infos). Wer weiß.

Echo Show 8 Test: Test-Fazit & Vergleich mit Echo Show 8 (2019)

Echo Show 8 bleibt auch in der zweiten Generation eines der interessantesten Alexa-Geräte überhaupt. Der Klang ist auf dem Niveau des Smart Speakers Echo 4 und das Display bietet vor allem bei der Smart-Home-Nutzung einen echten Mehrwert.

Die klappt wie bei den meisten Alexa-Geräten einwandfrei, nur auf ein integriertes ZigBee-Hub muss man verzichten. Dennoch ist das Gerät mit knapp 130 Euro ein richtig guter Deal, vor allem, wenn man häufig die Videotelefonie nutzt.

Amazons Smart-Display Echo Show 8 zweite Generation.

Echo Show 8 besitzt auch in der neuen Generation alle praktischen Alexa-Funktionen. | Bild: Amazon

Das Bild der 13-MP-Kamera ist deutlich besser als beim Vorgänger. Mit dem neuen Bewegungsfeature hält die Kamera Nutzer schön im Bild. Das klappt in den meisten Fällen ausgezeichnet, nur mit weißen Wänden im Hintergrund und starker Lichteinstrahlung scheitert die Nutzererkennung und es kommt zu einem zittrigen Bild. Ärgerlich ist, dass ich den automatischen Zoom nicht deaktivieren kann.

Letzte Aktualisierung am 29.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Wer Echo Show 8 in der ersten Generation besitzt, hat allerdings kaum Gründe, sein Gerät durch den Nachfolger zu ersetzen. Funktionsumfang und Leistung sind weitestgehend identisch. Der Umstieg lohnt sich nur für Nutzer, die auf eine hohe Kameraqualität Wert legen.

Echo Show 8 (2021) ist für euch geeignet, wenn ihr …

  • ein preiswertes und leistungsstarkes Smart-Display sucht,
  • viel Wert auf Videotelefonie legt,
  • Echo Show 10 zu teuer und Echo Show 5 zu klein findet.

Echo Show 8 (2021) ist nicht für euch geeignet, wenn ihr …

  • Echo Show 8 (2019) besitzt und damit zufrieden seid,
  • keine Bewegungsverfolgung bei Videotelefonaten wünscht,
  • und nicht im Amazon-Ökosystem zu Hause seid.

Echo Show 8 (2021) könnt ihr hier kaufen:

Letzte Aktualisierung am 29.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Titelbild & Quelle: Amazon

Weiterlesen über Alexa:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.