Kann euer Dackel nicht, wetten?

Das Massachusetts-Institut für Technologie stellt seine neueste Roboter-Errungenschaft vor: Eine Miniatur-Version des mechanischen Hundes Cheetah 3 ist beweglicher auf den Beinen als je zuvor.

Ähnlich wie Atlas, der humanoide Roboter von Boston Dynamics, beherrscht der Mini-Cheetah den Salto rückwärts. Es ist der erste Roboter mit vier Beinen, dem dieses Kunststück gelingt. Rund zehn Kilogramm muss er dafür durch die Luft befördern.

Mini-Cheetahs maximale Laufgeschwindigkeit liegt bei knapp neun Kilometer pro Stunde über unebenes Terrain. Das ist erfreulicherweise nicht ganz so flott wie der gute Metalhead-Hund aus Black Mirror.

Dafür kann Cheetah seitlich laufen wie eine Krabbe, zeigt einen eleganten Hoppellauf und kann sich nach einem Sturz wieder eigenständig aufrichten. Außerdem ist er robust genug, um den ein oder anderen Crash zu überstehen.

Während das MIT Roboter in erster Linie für die Forschung konstruiert, will das Robotik-Unternehmen Boston Dynamics in diesem Jahr die ersten 1.000 Einheiten des eigenen Robo-Hunds “Spot Mini” an Kunden ausliefern.

Laut Boston Dynamics soll Spot Mini in der Altenpflege, im Sicherheitsdienst oder bei der Auslieferung von Pakten unterstützen. Die Serienproduktion soll Mitte 2019 starten, ein Preis ist nicht bekannt. Boston Dynamics gehört zum japanischen Roboter-Konzern Softbank Robotics.

Weiterlesen über Roboter:


MIXEDCAST #169: Deepfake-Hollywood und VR-Hoffnung Oberhausen | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.