Bei Faceboks Deepfake-Erkennungswettbewerb soll KI durch KI entlarvt werden. Jetzt sind die Ergebnisse da.

Facebook hat KI-gefälschten Videos, sogenannten Deepfakes, den Kampf angesagt: Ende 2019 löschte Facebook ein riesiges Netzwerk an Fake-Accounts mit KI-gefälschten Deepfake-Profilfotos. Anfang Januar folgte dann ein generelles Verbot für Deepfakes bei Facebook.

Doch was bringt ein Deepfake-Verbot, wenn Detektoren die Videos nicht verlässlich identifizieren können? Genau, nichts.

Im Herbst letzten Jahres startete Facebook daher einen Deepfake-Wettbewerb, bei dem Experten aus aller Welt um die besten Erkennungsalgorithmen konkurrieren. Jetzt liegen Ergebnisse vor.

Deepfake-Erkennung wird besser, ist aber lange nicht perfekt

Er sei frustriert gewesen, so Facebooks Technikchef Mike Schroepfer, dass die KI-Industrie mehr Zeit darauf verwende, bessere Deepfakes zu generieren, als darauf, sie zu bekämpfen. So kam ihm die Idee zum weltweiten Wettbewerb, der mit einem Preisgeld von einer Million US-Dollar dotiert ist.

Laut Schroepfer nahmen rund 2.200 Teams an dem Wettbewerb teil. Die Erkennungsrate für Deepfakes sei im Verlauf des Wettbewer…

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.