Hinter den viralen TikTok-Deepfakes von Tom Cruise steckt der belgische Visual-Effects-Spezialist Chris Umé. Er sorgt sich nicht vor einer Deepfake-Schwemme – und lockt den echten Tom Cruise auf TikTok.

Im Februar gingen die Deepfake-Videos von “Deeptomcruise” bei TikTok viral: Sie wirken so realistisch, dass man nur bei genauem Hinsehen erkennt, dass nicht der echte Tom Cruise in die Smartphone-Kamera spricht.

Hinter Deeptomcruise steckt der belgische Visual-Effects-Spezialist Chris Umé, der sich jetzt zu seiner Arbeit und den mit ihr verbundenen Bedenken äußert: Er sieht vorerst keine Deepfake-Zukunft, in der jeder nach Belieben das Gesicht anderer Menschen aufsetzen kann. Jeder seiner Deepfake-Clips von Tom Cruise sei über Wochen in Bearbeitung gewesen.

“Man kann das nicht mit einem Knopfdruck machen”, sagt Umé zu The Verge. “Das ist wichtig, ich will, dass die Leute es erfahren.”


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.