Dank Deepfake-Technologie mimt Tom Cruise den Iron Man im Marvel Cinematic Universe.

Der Spezialeffektekanal “The Collider” legt einen spektakulären Deepfake vor: Statt Robert Downey Jr. übernimmt Tom Cruise die Rolle des Iron Man im Marvel Cinematic Universe.

Gerüchteweise war Tom Cruise ohnehin für die Rolle im Gespräch: Dank des KI-gestützten Gesichtertauschs kann man sich nun selbst davon überzeugen, dass Downey Jr. die bessere Wahl war.

Collider machte sich sogar die Mühe, mit Evan Ferrante einen Tom-Cruise-Doppelgänger zu engagieren, der zu Cruise’ Deepfake-Gesicht eine einigermaßen passende Stimme liefern soll.

Rein visuell beurteilt ist Colliders Werk nicht ganz so elaboriert wie andere Deepfakes, insbesondere jene des YouTubers Ctrl Shif Face. Allerdings beschränkt der sich häufig auf kurze Clips in einer einzelnen Szene oder in ähnlichen Umgebungen.

Der Cruise-Fake hingegen führt einmal quer durch Iron Mans diverse Auftritte im Marvel Cinematic Universe seit 2008 – das ist technisch anspruchsvoller, zeigt aber vermutlich auch die Grenzen aktueller Deepfake-Technologie auf.

Ein besonders beeindruckender Deepfake erschien erst kürzlich: Er zeigt, wie gut Freddie Mercurys Gesicht das des Bohemian-Rhapsody-Darstellers Rami Malek ersetzen könnte. Wer weiß, vielleicht kommt ja ein Remaster des biografischen Filmdramas mit dem gefälschten Original.

Ein anderer YouTuber brachte den originalen Comic-Look von König der Löwen per Deepfake in die Neuauflage zurück.

Mehr erfahren über Deepfakes:


MIXEDCAST #167: Varjo VR-2 Ersteindruck, Hololens 2teindruck und AR-Brillen-Schwemme | Alle Folgen


Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.