Es ist kein Fake, bis Dritte es sagen. Auch dann nicht, wenn es den eigenen Chef betrifft.

Längst haben KI-gefälschte Videos – sogenannte Deepfakes – ihren Weg in die sozialen Medien gefunden.

Bei Instagram kursiert derzeit ein Deepfake von Facebook-Chef Mark Zuckerberg, der zwar nicht besonders überzeugend, dafür aber unterhaltsam ist. Zuckerberg nennt seinen wahren Auftraggeber: Es ist die zwielichtige Organisation Spectre, bekannt aus James Bond.

“Stellt euch das für eine Sekunde vor: Ein Mann hat die Kontrolle über Milliarden gestohlene Daten von Menschen, all ihre Geheimnisse, ihr Leben, ihre Zukunft”, sagt Fake-Zuckerberg. “Ich verdanke das alles Spectre. Spectre hat mir gezeigt, dass man die Zukunft durch Daten kontrolliert.”

Deepfake: Instagram lässt gefälschtes Zuckerberg-Geständnis online was last modified: Juni 14th, 2019 by Matthias Bastian

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.