Zum Jahresabschluss gibt’s von Boston Dynamics noch mal Roboter-Entertainment in besonders beschwingter Form.

Einen guten Teil seiner Bekanntheit hat die Roboterfirma Boston Dynamics seinen aufwendigen Robotervideos bei YouTube zu verdanken: Der humanoide Roboter Atlas schlägt Salti wie ein menschlicher Turner, läuft Parkour, Roboterhund Spot wird von Menschen herumgeschubst – und lässt sich davon bei seiner Mission nicht aufhalten.

Die Videos sind clever inszeniert und erzählen eine Geschichte, die wichtiger ist, als die Roboter selbst, nämlich die von Ingenieurskunst, menschlichem Fortschritt und ein bisschen Science-Fiction, die Wirklichkeit wird. Meist legen sie einen Fokus auf die Beweglichkeit und Flexibilität der Modelle, die Mensch und Tier immer näher kommen. Das erstaunt – und führt zu Millionen Klicks.

Diese Formel geht auch beim neuesten Video auf: Atlas, Spot und Handle tanzen gemeinsam zum Song “Do you love me” von “The Contours” – eine passende Frage zum Abschluss eines sehr speziellen Jahres. Nur wenige Stunden nach dem Upload hat das Video schon mehr als zwei Millionen Aufrufe.

Wie geht es weiter bei Boston Dynamics?

Im Dezember übernahm Hyundai Motors 80 Prozent von Boston Dynamics für 921 Millionen US-Dollar. Weitere 20 Prozent bleiben beim Vorbesitzer Softbank. Der Wert von Boston Dynamics wird auf 1,1 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Hyundai plant bis 2025 Investitionen in neue Roboterfahrzeuge in Höhe von 1,4 Milliarden US-Dollar – Boston Dynamics soll bei der sinnvollen Umsetzung dieses Kapitals helfen. Laut Hyundai besitzt Boston Dynamics “mehrere Schlüsseltechnologien für Hochleistungsroboter, die mit Wahrnehmung, Navigation und Intelligenz ausgestattet sind.”

Nach der Übernahme verkündete Boston Dynamics, dass der Betrieb unverändert fortgesetzt werden soll. Konkret heißt das: Der Hunderoboter Spot wird weiter verkauft, 2021 wird außerdem der neu designte Roboter Handle für die Lagerlogistik vorgestellt.

Weiterlesen über Roboter:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.