Wenn die Wirklichkeit zur Dystopie wird, dann braucht es kein Black Mirror mehr. Die Macher der Kultserie bringen mit “Death to 2020” eine Netflix-Mockumentary heraus, die das Katastrophenjahr 2020 zum Thema hat.

Die letzte Black Mirror-Staffel liegt achtzehn Monate zurück. Im Frühjahr 2020 bestätigte Serienschöpfer Charlie Brooker im Hinblick auf die aktuelle Weltlage, dass keine weitere Staffel in Arbeit sei.

“Im Moment weiß ich nicht, ob Appetit an Geschichten über zerfallende Gesellschaften besteht, also arbeite ich nicht an einer davon.” Stattdessen produzierte Broooker für die BBC ein Comedy-Special namens Antiviral Wipe, das auf satirische Weise auf die Pandemie Bezug nahm. Es wurde im Mai 2020 ausgestrahlt.

Death to 2020 ist Brookers erste große Produktion nach dem BBC-Projekt und wird als “Real-Life-Version von Black Mirror” beschrieben. Die Retrospektive mischt Nachrichten und Filmmaterial aus 2020 mit Interviews fiktionaler Charaktere, die aus einer weiter entfernten Zukunft auf das historische Jahr zurückblicken. Ein Trailer zeigt erste Ausschnitte aus der Produktion.

Fans müssen nicht mehr lange warten

Neben der Pandemie werden die Präsidentschaft Donald Trumps und das konservative Amerika, die Black-Lives-Matter-Proteste und die Rolle des Silicon Valley thematisiert. Die Mockumentary ist mit Stars wie Samuel L. Jackson, Hugh Grant und Lisa Kudrow hervorragend besetzt. Matrix-Star Laurence Fishburne tritt als Erzähler auf.

Death to 2020 erscheint am 27. Dezember exklusiv auf Netflix.

Wer Black Mirror noch nicht gesehen hat und das nachholen möchte: Folgende Episoden nehmen Bezug auf VR-, AR- und KI-Technologie und sind auf Netflix erhältlich.

  • The Entire History of You
  • Be Right Back
  • White Christmas
  • Playtest
  • San Junipero
  • USS Callister
  • Hang the DJ
  • Metalhead
  • Black Museum
  • Striking Vipers
  • Rachel, Jack and Ashley Too

Titelbild und Quelle: Netflix

Weitere empfehlenswerte Sci-Fi-Serien:

steady2

MIXED.de Podcast: VR, AR und KI - jede Woche neu

Jetzt reinhören: Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.