Bericht: Nintendo Switch Pro kommt mit Nvidia KI-Technik DLSS

Bericht: Nintendo Switch Pro kommt mit Nvidia KI-Technik DLSS

Die Gerüchte zu einer Nintendo Switch Pro mit Nvidias KI-Upscaling DLSS verdichten sich.

Seit Monaten halten sich die Gerüchte zu einer neuen, leistungsfähigeren Version von Nintendos Erfolgshandheldkonsole Switch. Dabei ist immer häufiger von einer neuen KI-Technik die Rede, die die Switch trotz Handheldformfaktor deutlich über aktuelles Switch-Niveau und in die 4K-Oberklasse katapultieren könnte: Nvidia DLSS.

Weshalb Nvidias DLSS für Nintendo Switch Pro eine Grafikrevolution bringen könnte, haben wir ausführlich im verlinkten Artikel beschrieben. Kurz: Eine Switch Pro mit verbessertem Tegra-Prozessor und DLSS könnte das Grafikniveau einer Playstation 4 oder mehr im Handheldformfaktor bieten.

___STEADY_PAYWALL___

4K am TV und Handheld-Gaming: KI-Rendering macht’s möglich

Anfang März berichtete Bloomberg erstmals über Nintendos Kooperation mit Nvidia zu DLSS für Nintendo Switch. Jetzt legt erneut Bloomberg nach und legt sich auf Basis von Aussagen anonymer Quellen und von Spieleentwicklern fest: Die neue Switch wird Nvidia DLSS unterstützen.

Dank der DLSS-Unterstützung soll Switch Pro an einem entsprechenden TV eine 4K-Auflösung darstellen können. Nintendo soll dafür einen neuen Nvidia-Chip in die Switch integrieren, der neben DLSS-Unterstützung auch eine insgesamt höhere Rechenleistung sowie mehr Speicher bietet.

Laut Bloombergs Quellen wird DLSS hauptsächlich für neue Switch-Spiele angeboten. Das KI-Upscaling funktioniert nicht automatisch für alle Spiele, sondern muss einzeln pro Titel integriert und insbesondere auf Grafikfehler getestet werden. Am PC unterstützen derzeit circa 40 Spiele DLSS, allerdings dürfte das kürzlich erschienene DLSS-Plugin für Unreal das Angebot in den kommenden Monaten deutlich erweitern.

Nintendo und Nvidia zeigten schon 2019 gemeinsam eine DLSS-verbesserte Version des Spieleklassikers „Zelda: Twilight Princess“ auf einem Nvidia Tablet-Handheld  mit deutlich verbesserten Texturen und einer höheren Schärfe. Womöglich war das der Probelauf für die kommende Switch-Version mit DLSS-Unterstützung.

Die KI-skalierte Version hat grafisch deutlich die Nase vorne. Bild: Chinese Nintendo / Screenshot

Die KI-skalierte Version hat grafisch deutlich die Nase vorne. Bild: Chinese Nintendo / Screenshot

Der originale Grafikmatsch der Nvidia Shield-Version. Bild: Chinese Nintendo / Screenshot

Erscheinen soll die Switch Pro zum Weihnachtsgeschäft 2021. Neben dem Chip- und DLSS-Upgrade soll ein verbessertes OLED-Display verbaut sein. Der Preis ist noch nicht bekannt, aber Analysten gehen davon aus, dass Nintendo wegen der besseren Technik bis zu 400 Euro verlangen könnte.

Wie DLSS bei VR-Games hilft, erfahrt ihr im verlinkten Artikel.

Weiterlesen über KI im Gaming: