Update: 01.01.2020

In einem neuen KI-Rollenspiel übernimmt OpenAIs Text-KI GPT-2 die Rolle des Spielleiters und lässt euch alle Freiheiten. Fantasie erwünscht.

Update:

Mit diesem Erfolg hatte Entwickler Nick Walton nicht gerechnet: Kurz nach der Vorstellung des KI-getriebenen Textadventures „AI Dungeon“ Anfang Dezember musste er die Anwendung abschalten. Die hohe Nachfrage hatte die Server-Kosten in die Höhe getrieben. Die bis zu 65.000 US-Dollar im Monat seien wohl erst der Anfang, so Walton.

Mitte Dezember veröffentlichte Walton dann eine mobile Variante von AI Dungeon und bat um finanzielle Unterstützung bei Patreon. Mittlerweile kommen dort fast 15.000 US-Dollar zusammen.

Nun gibt es wieder eine spielbare Web-Variante von AI Dungeon. Dank ausreichend Cloud-Servern im Hintergrund ist sie stabiler und schneller als die alte Variante. Das Spielprinzip bleibt gleich: Genre auswählen und KI-generierte Abenteuer erleben.

Als Nächstes plant Walton eine Sprachunterstützung für das KI-Textadventure. In einer Hörprobe liest ein KI-Erzähler die KI-generierten Texte vor. Sprechende Charaktere erhalten eigene KI-Stimmen.