Das chinesische KI-Startup Sensetime erhält 600 Millionen US-Dollar von Investoren. Dadurch wird es zum wertvollsten KI-Unternehmen weltweit. Die Technologie von Sensetime wird in China für die Überwachung eingesetzt.

Wenn die Investitionen in Künstliche Intelligenz tatsächlich mit dem Wettrüsten des Kalten Kriegs zu vergleichen sind, dann hat China gerade ein deutliches Zeichen gesetzt. Das auf Bildanalyse und Gesichtserkennung spezialisierte KI-Unternehmen Sensetime aus Peking erhält laut eigenen Angaben 600 Millionen US-Dollar von Investoren. An der Spitze der Investorengruppe steht der chinesische Online-Händler Alibaba.

Laut der US-Wirtschaftsseite Bloomberg hat das erst 2014 gegründete KI-Startup durch die aktuelle Investition einen Wert von drei Milliarden US-Dollar erreicht. Damit gilt es laut Bloomberg als weltweit wertvollstes Unternehmen seiner Branche.

Sensetimes Technologie wird vornehmlich auf Smartphones installiert und für die Überwachung eingesetzt, speziell für öffentlich installierte Überwachungskameras (Video siehe unten). Die chinesische Regierung ist Sensetimes wichtigster und größter Kunde.

Laut Bloomberg fließt das frische Kapital in die Fortentwicklung von Künstlicher Intelligenz für Überwachungstechnik. Eine neue Plattform mit dem Codenamen “Viper” soll tausende Livestreams von Überwachungs- und Smartphonekameras gleichzeitig analysieren können. Die Plattform soll ein Schlüssel zur effizienten Massenübe…

MIXED.de XR-Podcast - jetzt reinhören

Aktuell: Ist KI wirklich intelligent? | Alle Folgen


Hinweis: Links auf Online-Shops in Artikeln können sogenannte Affiliate-Links sein. Wenn ihr über diesen Link einkauft, erhält MIXED.de vom Anbieter eine Provision. Für euch verändert sich der Preis nicht.